Dein-Bauernladen.de

Dein Bauernladen

Frische Lebensmittel direkt vom Erzeuger
Das Hofladen-Verzeichnis. Frische Lebensmittel aus der Region auf dem Bauernhof einkaufen.
Das Hofladen-Verzeichnis. Frische Lebensmittel aus der Region auf dem Bauernhof einkaufen.

Preis-Entstehung und Besteuerung eines Weihnachtsbaumes

Zurück zur Übersicht
Dienstag, 23. Dezember 2014 Ernährung

Fast wir alle kennen die Prozedur des Kaufs eines Weihnachtsbaumes: wir fahren zu den entsprechenden Verkaufsständen, sehen aufgrund der Vielfalt den Wald voller Bäume nicht mehr, der eine ist zu groß, der andere zu schief, aber dann entscheiden wir uns doch irgendwann für einen Baum. Er ist immer noch unten zu dick und oben zu dünn; dennoch sind wir pflichtbewußt ein letztes Mal in diesem Jahr kompromissbereit.

Perfekter verschneiter Weihnachtsbaum, isoliert

Doch dann kommt’s: wir verhandeln mit dem Verkäufer über den Preis unseres Weihnachtsbaumes. Hinter ihm steht ein großes Schild mit dem ausgewiesenen Meterpreis für die Premium-Nordmann-Tanne in Höhe von 18,50 €.
Natürlich haben wir gemäss deutscher Tugend einen Zollstock dabei und die Tanne zentimetergenau vermessen. Wir errechnen bei einer Länge von 202 cm mit dem Smartphone einen Preis von 37,37 € und finden dies ganz schön teuer. Ehepartner/in pflichtet uns bei.

Dann kommt der wortkarge Baumverkäufer und sagt kurz “40″, also in Worten “Vierzig” und hält die Hand auf. Wir werden misstrauisch, betrachten unsere Verhandlungschancen aufgrund anwesender hoher Nachfrage als recht niedrig und zahlen ohne zu murren die 40 Euro und überlegen uns hinterher, ob der Handel mit Weihnachtsbäumen am Fiskus vorbei geht und wie das alles insgesamt funktioniert. Wer verdient an den Weihnachtsbäumen wieviel? Was sagt das Finanzamt dazu? Fragen über Fragen.

Wie entsteht der Preis eines Weihnachtsbaumes

Tatsächlich bleibt auch im Geschäft für Weihnachtsbäume beim Erzeuger das Wenigste hängen, während die Handelsspanne den größten Posten ausmacht. Laut diversen Statistiken des Bundesverbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger (ja, das gibt es wirklich!) liegt der Gewinn des Erzeugers einer Nordmann-Tanne bei einem durchschnittlichen Preis von 40 Euro pro Baum bei 3,38 €!
Wir halten also fest: pro verkauften Weihnachtsbaum verbucht der Erzeuger einen Gewinn von 8,5 Prozent. Was passiert mit dem Rest?

Die Handelsspanne der Verkäufer (incl. Standmiete, Personal, Verpackung), liegt bei 13 Euro, die Produktionskosten von der Pflanzung bis zur Ernte macht 12 Euro aus. Dazwischen liegen 9 Euro für Fixkosten wie Maschinenpark, Gebäude, Pacht sowie Risikokosten bzgl. Frost und Trockenheit, welche wiederum fast die Hälfte dieser Fixkosten ausmachen.

Folgende Grafik von Statista veranschaulicht die Kosten:

Preiszusammensetzung von Weihnachtsbäumen

Preiszusammensetzung eines Weihnachtsbaums in Deutschland im Jahr 2014

Preiszusammensetzung eines Weihnachtsbaums in Deutschland im Jahr 2014

 

Und das Finanzamt?

Beleuchten wir doch einmal die sehr abenteuerliche Besteuerung eines Weihnachtsbaumes:

Deutsche Finanzbeamte haben sich viel Zeit genommen, um sich über eine ordnungsgemässe Besteuerung der Weihnachtsbäume ausgiebig Gedanken zu machen. Ausschlaggebend ist hierbei die Art des Verkaufs des Baumes, ob er durch einen Landwirt erfolgte, oder ob er in einem Baumarkt verkauft wurde, und ob der Baum zur Wiedereinpflanzung geeignet ist oder nicht.

Somit entfallen auf einen Weihnachtsbaum aus Plastik pauschal 19 % MwSt.

Nicht aus Plastik sondern aus Holz bestehende Weihnachtsbäume unterliegen mehreren verschiedenen Steuersätzen. Ist ein Baum zufällig irgendwo im Wald gewachsen und dort gefunden worden, also ohne künstliche Aufzucht, wird er mit 5,5 Prozent besteuert (Quelle: Publikation “Umsatzsteuer in der Forstwirtschaft”).
Wurde der Baum dagegen in Sonderkultur erzeugt, werden 10,7 % Besteuerung fällig.

Wenn der Weihnachtsbaum in Baumärkten verkauft wird, werden 7% Umsatzsteuer fällig.

 

Weitere Artikel:

Verkaufstag auf dem Bauernhof Sagel in Bottrop [Video]

Schönes Video von unserem Besuch beim Bauernhof Sagel: Neulich haben wir den Bauernhof Sagel besucht, um uns den Fleischverkauf vorort anzuschauen! Wir waren beeindruckt: Wunderschöner Hof, tolles Fleisch aus tierfreundlicher Landwirtschaft, und eine super Mannschaft! Wir hatten einen großartigen Tag – kann man wirklich nur jedem empfehlen, sich das einmal selber anzusehen! Danke an das gesamte Team […]

Wilder Heinrich – der Hofladen 2.0

Der regionale Lebensmittelhandel Wilder Heinrich ist auf saisonale Fleischerzeugnisse spezialisiert. Mit frischen Köstlichkeiten von Wild und Weidetier möchte das Unternehmen die Attraktivität von Hofläden steigern, indem es den Betreibern komplette Regallösungen mit einem breiten Sortiment zur Verfügung stellt. Damit sich die Hofladeninhaber voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, übernimmt das Start-up die saisonale Planung, Verarbeitung […]

Ich bin Bauer!

von Bauer Willi Ich bin Bauer. Der Bauer, der Ihre Lebensmittel macht. Und ich habe ein Problem mit Ihnen. In unserer Beziehung von Erzeuger und Verbraucher stimmt was nicht mehr. Und vielleicht haben Sie das auch schon bemerkt. Dass Sie die Lebensmittel möglichst billig einkaufen wollen, weiß ich ja. Daran hat sich auch im Wesentlichen […]

Die Lage der Bienen – zwischen Sorge und Hoffnung

Honig regional kaufen – Warum? Allerorts ist zu lesen, dass die Lage der Bienen sich weiterhin dramatisch zuspitzen würde – immer wieder ist sogar von einem Bienensterben die Rede. Könnte es sich jedoch auch um ein Imkersterben handeln, das heißt, dass in den Ruhestand gehende Imker keine Nachfolger finden? Hier kann ein Blick auf die […]

Können Bratkartoffeln Sünde sein?

Dünsten oder Braten: Welche Gemüse-Zubereitungsmethode ist gesünder? Gemüse ist lecker. Gemüse ist gesund. Und bisher galt die Faustregel, dass die meisten Gemüsesorten roh oder sanft gedünstet am gesündesten sind. Tatsächlich bleiben beim Dünsten oder Dampfgaren die meisten Vitamine erhalten, während Kochen das Gemüse unnötig auslaugt. Den Fans von Gebratenem schmeckten diese Empfehlungen nicht gerade, denn […]

Gemeinsam mehr erreichen: unsere Tragetaschen für Ihre Kunden

Wer selber für seinen Laden schon einmal Einkaufstaschen mit einem eigenen Design oder Spruch fertigen lassen wollte, der weiss, dass man dies nur in sehr großen Mengen tun kann. Unter 500 Stück ist dies aufgrund des Fertigungsaufwands der Druckplatten selten möglich. Was also tun, wenn man seinen Kunden schöne Tragetaschen bereitstellen will, idealerweise angepasst auf den […]

Frankreich: zugunsten der Nachhaltigkeit

Innerhalb der vergangenen 14 Tage beeindruckte die französische Regierung in ihrer Gesetzsprechung durch ausnahmslose Beispiellosigkeit im Rahmen der Nachhaltigkeit. Zunächst wurde von der Nationalversammlung ein Gesetz verabschiedet, das Supermärkten untersagt, nicht verkaufte Lebensmittel wegzuwerfen. Stattdessen sollen nicht verkaufte Lebensmittel gespendet werden. Die Spenden sollen entweder für wohltätige Zwecke gespendet werden oder der Landwirtschaft zur Verfügung […]

Gesundes Obst und Gemüse aus Deutschland (fast) ohne Pestizide

Gute Neuigkeiten für uns alle: (fast) keine Pflanzenrückstände (Pestizide) mehr bei Kernobst, Salaten und Fruchtgemüse wie Paprika. Und auch sonst sieht die Bilanz inzwischen sehr gut aus. Untersucht wurden 17.309 Proben aus 73 Ländern, wobei die meisten Proben (1.432) aus Europa stammten und davon wiederum die meisten aus Deutschland: nämlich 8.805 Proben! Zu den häufigsten untersuchten […]